KOBBOs

Der Traditionsverein vom Burgberg

21. September 2018
von Storch
Kommentare deaktiviert für KOBBOeins im Krombacherpokal in Runde 3

KOBBOeins im Krombacherpokal in Runde 3

Am gestrigen Donnerstag waren die KOBBOs beim kleinen HSV in Halverde zu Gast. Bereits nach 2 Minuten sorgte Tahir Mutisi für die Führung der Bienemann-Elf. Cedric Luca Groppe erhöhte in der 21. Minute auf 2-0. Dies war dann auch der Pausenstand. Nachdem Schiedsrichter Jürgen Wenker die zweiten 45 Minuten angepfiffen hatte, war es dann Patriot Hojdinaj-Caballero, der mit seinem Treffer das 3-0 markierte. Bis zum Schlusspfiff schraubten die KOBBOs das Ergebnis gegen stellenweise total überforderte Halverder noch deutlich nach oben. Isuf Asllani (58.), Yalcin Emekci (70.), Till Guttek (72.) und Kapitän Oral Dogru (84.) reihten sich noch in die Torschützenliste ein. Mit 7-0 gegen einen Liga-Rivalen in die nächste Runde eingezogen. Nun wird der Gegner erwartet, den die KOBBOs vor zwei Jahren im Finale erwarteten und besiegten: der SC Preussen Lengerich. Die Kicker aus der Stadt mit Weitblick suchen nach dem Abstieg aus der Landesliga momentan noch ihre Form, sorgten aber mit einem 5-1-Sieg bei den Falken aus Saerbeck (Kreisliga A, 4. Tabellenplatz) aber für Balsam auf den Seelen der Spieler. Es dürfte also spannend werden beim nächsten Aufeinandertreffen (voraussichtlich am Donnerstag, 18.10.2018, Anstoß 19:00 Uhr).

17. September 2018
von Storch
Kommentare deaktiviert für Zweite Mannschaft schließt zur Spitzengruppe auf.

Zweite Mannschaft schließt zur Spitzengruppe auf.

Am gestrigen Sonntag gelang KOBBOzwei ein eklatant wichtiger Sieg. Gegen Grün Weiß Lengerich 2 (oder so) gelang unserer Zweitvertretung ein zwar später, aber absolut verdienter Sieg. Von Beginn an hatten die Hausherren die Begegnung im Griff. Zwar hatten die Gäste in Halbzeit 1 nicht eine einzige Torchance, markierten aber in der 26. Spielminute das äußerst schmeichelhafte 0-1 (Tassemeier). Vorangegangen war ein Abstimmungsfehler zwischen Katzenmeier und Michel frei nach dem Motto „nimm Du ihn, ich hab ihn sicher.“ Aber aus der Ruhe bringen ließ sich das Team um Chaillan und Michel jedoch nicht. Immer weiter ging es nach vorne, ohne jedoch wirklich zwingend vor des Gegners Tor zu werden. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0-1-Rückstand.

Auch in Hälfte zwei zeigte sich das gleiche Bild. Lengerich agierte ausschließlich mit langen Bällen. Diese fanden aber nicht mal ansatzweise den Weg Richtung KOBBO-Gehäuse. Die Heimelf wurde immer galliger und markierte zwar spät, aber absolut verdient den Ausgleich (Enemmoh, 80.). Knapp 3 Minuten später sorgte Altun nach bärenstarker Vorarbeit von Barkmann für die KOBBO-Führung. Das Spiel war gedreht. Nun verpassten die Jungs vom Kahlen Berg es, den Deckel auf die Partie zu machen. Westphan (87.), Altun (89.) und Konermann hatten zwar sehr hochkarätige Torchancen, machten den Sack aber nicht zu. Genau das wäre in der Nachspielzeit beinahe bestraft worden. Durch einen Fernschuss gab es nochmal die Chance für die Gäste. Allerdings machte Michel sich lang und kratzte den Ball mit den Fingerspitzen aus dem langen Eck.

Nach einem solchen Spiel, in dem der Spitzenreiter über die gesamte Spielzeit das deutlich schlechtere Team war, schmeckten die Kaltgetränke natürlich doppelt gut.

13. August 2018
von Storch
Kommentare deaktiviert für KOBBOzwei bezahlt Auftaktsieg teuer

KOBBOzwei bezahlt Auftaktsieg teuer

Nach der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 brannten die Akteure unserer zweiten Mannschaft darauf, dass die Saison endlich startet. Zu Gast war die Viertvertretung des VfL Eintracht Mettingen.

Die vorgegebene Marschrichtung war klar. Der Dreier bleibt auf dem Kahlen Berg. Folglich entwickelte sich ein Spiel in dem bereits nach kurzer Spielzeit jedem bewusst wurde: die Zweite meint das auch so!

Ball und Gegner wurden vom eigenen Tor fern gehalten und eine Vielzahl an Torchancen herausgespielt. Einzig der gegnerische Keeper vermochte es, sich zu wehren. Ein ums andere mal rettete er in höchster Not. So dauerte es bis zur 12. Spielminute, ehe Chaillan nach hervorragender Vorarbeit von Barkmann bei dessen Querpass nur noch seinen Fuß hinhalten musste und die hochverdiente Führung erzielte.

Auch in der Folgezeit war VfL-Schnapper Büscher immer wieder im Focus des Geschehens. Gelinde gesagt hätte es bereits nach 30 Minuten schon deutlich höher stehen müssen. Immer wieder sorgte Büscher mit starken Reflexen dafür, dass die Tüöttendörfler nicht sang- und klanglos unter die Räder kamen. Ein fast deckungsgleicher Angriff wie beim 1-0 war es, der den KOBBOs in der 42. Minute ein weiteres Tor bescherte. Diesmal war es Knippenberg, der sich durch die Abwehrreihen schlängelte und quer auf Chaillan legte. Fuß hin gehalten, 2-0, Halbzeit.

In der Halbzeitansprache hieß es „Vorsicht vor den langen Bällen, aufmerksam bleiben und schnell nachlegen“.

Das klappte nicht ganz so gut. Direkt nach Wiederanpfiff unterschätzte Bohne den Ball und VfL-Stürmer Straßer ließ Michel im Tor der KOBBOs keine Chance und erzielte das 2-1 (46.). Dies war allerdings auch die bislang einzige Tormöglichkeit der Gäste. Nun hatten die Gastgeber eine nicht ganz so gute Phase zu überstehen. Es wurde ständig diskutiert auf dem Platz. Dadurch wurde es unruhig und zerfahren was die Hausherren nun zeigten. Erst der Treffer zum 3-1 (62.) stellte das alte Erscheinungsbild des Spielgeschehens wieder her. Knippenberg wurde knapp 25 Meter vor dem Tor abermals durch Barkmann bedient, hatte einige Zeit und schloss mit einem echten Strahl unhaltbar für Büscher ab. In der 78. Spielminute verletzte sich Spielertrainer Chaillan durch einen Press-Schlag mit Büscher derart schwer, dass er sofort ausgewechselt werden musste. Nach ersten MRT-Untersuchungen am heutigen Montag scheint das Knie gebrochen zu sein. Teurer Sieg. Allerdings wird dem Trainerduo schon ein adäquater Ersatz aus dem großen Kader einfallen, um auch in den folgenden Spielen für ausreichend Torgefahr vor des Gegners Gehäuse zu sorgen.

Denn von der Verletzung mal abgesehen kann es so ruhig weitergehen!

 

TGK AHU!

31. Januar 2018
von Storch
Kommentare deaktiviert für FIT mit 60+

FIT mit 60+

FIT mit 60+
Unsere Altvorderen zeigen, wie es geht.

Unsere Altvorderen zeigen jeden Donnerstag, wie es geht. Mit Ehrgeiz und viel Spaß sorgt Gerhild Heimann mit ihrer Gruppe FIT mit 60+ jeden Donnerstag von 19:00 Uhr bis 20:15 Uhr für reichlich Schweiß, Spaß und Unterhaltung. Schaut mal vorbei oder macht einfach unverbindlich mit. Denn Sport ist auch im Alter erst in der Gruppe richtig schön.

Alle Infos gibt es hier 

29. August 2017
von uli
Kommentare deaktiviert für Westfalenpokal-Spiel TuS Tecklenburg – SV Rödinghausen 0:1

Westfalenpokal-Spiel TuS Tecklenburg – SV Rödinghausen 0:1

Optimale Bedingungen erwarteten Spieler und Besucher des Pokalknallers unserer Kobbos gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen.

Top vorbereitet waren nicht nur die Schützlinge von Klaus Bienemann, sondern auch der Rahmen um das Spiel der Spiele herum. Beginnend bei der Bereitstellung der Parkfläche durch Christoph Brüning und seinen Helfern, über die Verpflegung durch das Team von André Wohnfurter am Spielfeldrand, den gut bespielbaren Rasen, bis hin zur Moderation durch Holger Michel. Überaus professionell, was die verantwortlichen Organisatoren auf die Beine gestellt haben!!

Nicht zuletzt durch die Unterstützung der zahlreichen Fans am Rande des Spielfelds wurde es ein auch sportlich überragender Fußballabend im Habichtswaldstadion von Leeden. Mit großem Kämpferherz stellte sich die gesamte Truppe dem auf dem Papier übermächtigen Gegner. Die Rödinghausener versuchten von Beginn an das Heft in die Hand zu nehmen und mit viel Tempo auf das Tor von Patrick Kulig zu drücken. Auf Grund der sehr disziplinierten Devensivarbeit der Kobbos ergaben sich dem Regioanlligisten allerdings über die gesamte Spielzeit viel weniger Möglichkeiten, als die über 260 Zuschauer erwartet hätten. Nur selten wurde es wirklich brenzlig vom dem Kasten der Kobbos. Das entscheidende Tor dieser Begegnung war für die sehr engangierten Tecklenburgern letztlich recht unglücklich und fiel durch einen Fernschuss aus der zweiten Reihe. Der platzierte Schuss von Simon Engelmann schlug unhaltbar links unten ins Netz ein. Trotz des Rückschlags in der 20. Minute der Partie gaben die Kobbos nie auf und versuchten immer wieder über Passpiel vor das gegnerische Tor zu gelangen. Je länger die Begegnung andauerte, so gefährlicher wurden die Angriffe der Tecklenburger. Zwei, drei Möglichkeiten aus dem Spiel heraus und gute Standartsituationen hätten fast noch zum Ausgleich geführt! Überrascht hätte das am Ende keinen der Zuschauer, weil die Bienemänner immer wieder konstruktiven Fußball spielten und nicht planlos die Bälle aus der eigenen Hälfte geschlagen haben.

Am Ende kann man sagen, dass sich die Kobbos überaus achtbar aus der Affäre gezogen haben. Für alle Beteiligten war es ein wunderbarer und unvergesslicher Fußballabend, der große Lust auf die neue Saison macht!

31. März 2017
von Storch
Kommentare deaktiviert für Es grünt so grün…

Es grünt so grün…

Seit gestern abend steht es fest. Der TuS Graf Kobbo bekommt einen Kunstrasenplatz. Bei 4 Enthaltungen und keiner Gegenstimme erteilte der Stadtrat der Tecklenburger Stadtverwaltung die Freigabe zum Belagwechsel auf dem Sportplatz an der Von-Vahrendorffstraße 1. Wann genau die Arbeiten beginnen und wie der Zeitplan aussieht, darüber werden wir an dieser Stelle in Kürze ausgiebig berichten.

Es tut sich was auf dem Kahlen Berg!

TGK AHU!

18. Januar 2017
von Storch
Kommentare deaktiviert für KOBBO meets friends findet großen Anklang

KOBBO meets friends findet großen Anklang

„Früher war alles besser.“ Oder doch nicht? Manfred Wilke berichtet aus seiner Lotteraner Geschichte.

Am Sonntag dem 15.01.2017 bat der TuS Graf Kobbo Tecklenburg von 1902 e.V. erstmals zum Neujahrsempfang im neuen und festlich hergerichteten Gesellschaftsraum, um einfach mal Danke zu sagen. Um 11.00 Uhr begrüßte Dr. Hanno Knippenberg Vertreter aus den kooperierenden Vereinen der Jugendspielgemeinschaft, den Bürgerschützen, Vertreter der Politik und der Stadt, die Sponsoren und den Ehrengast aus Lotte, Herrn Manfred Wilke, und resümierte das vergangene Jahr. Weiterlesen →

16. November 2016
von Storch
Kommentare deaktiviert für Ups, da lief was falsch…

Ups, da lief was falsch…

Da ist doch glatt ein falsches Foto in einen Beitrag gerutscht…

Aber wo es schonmal auf der Homepage ist, machen wir doch mal ein kleines Ratespiel daraus…

Welche drei aktuellen Seniorenspieler befinden sich auf dem Bild? Auf unserer Facebook-Seite könnt ihr fleißig Kommentare abgeben. Natürlich sollten die Spieler, die es betrifft, etwas Verschwiegenheit an den Tag legen 😉