KOBBOs

Der Traditionsverein vom Burgberg

dsc02064

Die Püsselbürener kommen aus dem Abstiegsstrudel nicht heraus. Gegen Tecklenburg musste sich die Bartkowski-Elf trotz einer Leistungssteigerung mit 1:2 geschlagen geben. Grund für die Pleite war nach Ansicht von Eschs Co-Trainer Paul-Simon Eckeler vor allem die erste Halbzeit. „Da haben wir uns sehr schwer getan, Tecklenburg hat völlig verdient geführt.“ In der Halbzeit stellten die Gastgeber taktisch um, wurden aber direkt kalt erwischt. Mit einem sensationellen Fallrückzieher erhöhte Mahmut Akbas auf 2:0. Fortan steigerte sich Esch jedoch, „da haben wir dann richtig Gas gegeben“ (Eckeler). Lohn der Mühen war der 1:2-Anschlusstreffer durch Thorben Holthaus (65.), weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. „Wir hätten das 2:2 verdient gehabt“, resümierte Eckeler.

Tore: 0:1 Deger (8.), 0:2 M. Akbas (48.), 1:2 T. Holthaus (65.).

Den kompletten Spieltag der Kreisliga A gibt es bei der Quelle:

Logo_Westfaelische_Nachrichten

 

 

 

Auch die 2. Mannschaft der KOBBOs fuhr beim SC Halen III verdient den 2. Dreier der Saison ein. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sorgte sowohl Altun durch seine zwei Treffer (33., 55.) als auch Knollmann mit seiner Abwehr und einem sehr starken Hänsel für den verdienten 2-1-Sieg. Einziger Wermutstropfen: Michel ließ sich nach einem Foul zu einer Tätlichkeit hinreißen und bekam in der 78. Minute glatt Rot.

Kommentare sind geschlossen.