C-Jugend erreicht Kreispokal Viertelfinale

Heute wurde auf dem tiefen Geläuf im Leedener Habichtswaldstadion unser Achtelfinalspiel gegen den B- Ligarivalen VfL Ladbergen ausgetragen.

Die Mannschaft hatte wohl noch den 14:0 Kantersieg vom Wochenende im Kopf, denn wir taten uns zu Beginn sehr schwer und dachten, wir schießen unsere Tore heute im Spaziergang. Weit gefehlt, wir mussten doch noch richtig was tun. In der neunten Spielminute viel dann doch das erste Tor für die JSG. Der heute sehr gute Almin legte mustergültig den Ball zu Justus auf, der den Ball nur noch im Tor versenken musste. Ladbergen spielte mit offenen Visier mit und kam gelegentlich gefährlich vor das Tor des Gastgebers. In dieser Phase überbrückten wir schnell das Mittelfeld und ein starker Diagonalpass von Rico auf Ali öffnete das Spielfeld. Ali zog knallhart den Ball wie ein Strich ins linke untere Eck. Das war in der 13. Minute das 2 : 0 für unsere JSG. Dann passierte lange nicht viel, denn beide Teams neutralisierten sich weitestgehend schon im Mittelfeld. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit doch noch das 3 : 0. Lutz vollendete nach Vorlage von Fabian gekonnt auf 3 : 0. Das war zugleich dann auch der Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit kamen wir wieder hellwach auf den Platz zurück. Jashar unser Rohdiamant kam jetzt auch ins Spiel. Und schon in der 37. Minute profitierte auch unser Torjäger Lutz davon und erhöhte für uns, nach starker Direktabnahme, auf 4 : 0. Und nur sechs Minuten später machte Luca den „Fünfertorepack“ komplett. Die nächste Pokalrunde war jetzt deutlich in Sichtweite. Das nächste Tor verdiente das Prädikat „Weltklasse“, denn Almin spiele mit einem Traumpass Lutz frei, der den Ball sehr platziert und unhaltbar im Ladberger Tor versenken konnte. Gespielt waren bis dato 48. Minuten und das halbe Dutzend war jetzt voll. Jetzt schlug auch die Stunde von unserer „Zaubermaus“ Jashar, der in der 53. Minute einen Volleyschuss, halbhoch und platziert, im rechten Toreck versenken konnte.  Kurz vor dem Abpfiff fasste sich Rico ein Herz, sein Fernschussknaller landete an der Querlatte und Lutz versenkte den zweiten Ball in Torjägermanier zum 8 : 0 Endstand.

Für unsere JSG Leeden/ Tecklenburg/ Velpe C1 ein toller Pokalabend. Das Viertelfinale gegen den A- Ligisten vom SV Teuto Riesenbeck wurde erreicht. Am 04.10. wissen wir dann genau, ob wir die große Pokalüberraschung schaffen können. Mit unserer tollen Mannschaft sollte da noch nicht Endstation sein. Herzlichen Dank an alle Unterstützer unseres Teams. Am kommenden Samstag geht’s dann im Punktspielalltag beim SC Preußen 06 Lengerich U14 an der Münsterstraße weiter.

Drei weitere Jugendmannschaften standen in dieser Woche im Achtelfinale des Kreispokals auf dem Platz. Am Montag unterlag unsere Mädchenmannschaft gegen die JSG Lengerich knapp mit 1:2. Am Mittwoch verloren unsere B1 (0:4 gegen die JSG Bevergern/Rodde) und die A-Junioren (0:5 gegen Lotte) gegen hoch eingeschätzte Gegner. Damit ist die C1 unser letztes Eisen im Kreispokal-Feuer.

Kommentare sind geschlossen.