KOBBOs

Der Traditionsverein vom Burgberg

SVC Laggenbeck stürmt an die Tabellenspitze

„Das hat Spaß gemacht“, freute sich Laggenbecks Coach Nico Fehlhauer über den Auftritt seines Teams. Zwar habe auch Tecklenburg Chancen gehabt, letzten Endes sei der Sieg der Cherusker aber „absolut verdient“, gewesen, so Fehlhauer, da auch seine Mannschaft noch mehr Tore hätte schießen können. So vergab Marc Fisse zum Beispiel beim Stand von 4:0 einen Elfmeter. Zudem trafen die Cherusker in der zweiten Halbzeit noch zwei Mal den Pfosten.

Der Gastgeber begann mit einer Fünferkette defensiver als normal, „weil wir wissen, welche offensiven Qualitäten Tecklenburg hat.“ Hinten ließ der SVC zunächst wenig zu, nach vorne nutzte er seine Chancen. Steffen Mirsberger erzielte in der 17. Minute das 1:0, Maximilian Pelle (38.) legte zum 2:0 nach. Zwischenzeitlich aber hatten die Tecklenburger zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Jost Knippenberg traf per Kopf einmal knapp neben das Gehäuse, einmal knapp drüber. Anders als in der Vorwoche, als die Laggenbecker gegen Hopsten einen 2:0-Vorsprung noch verspielten, legten sie gegen Tecklenburg in der zweiten Hälfte nach. Maximilian Pelle (72.) und Marc Visse (74.) schraubten das Ergebnis auf den 4:0-Endstand.

►  Tore: 1:0 Mirsberger (17.), 2:0, 3:0 Pelle (38., 72.), 4:0 Fisse (74.)

Kompletter Spieltag und Quelle:


Kommentare sind geschlossen.